Nix neues hier? Seit fast 10 Jahren

Ja, dieser Blog ist nicht mehr aktuell – fast zehn Jahre seit dem letzten Beitrag.
Nun bin ich kürzlich bei einer Googlesuche auf einen meiner alten Artikel gestoßen und  das ist schon erstaunlich und auch ein wenig erfreulich, dass die immer noch gelistet sind.

Es ist nicht so, dass ich nichts zu schreiben hätte – allein es fehlt die Zeit.

Kürzlich überkam mich dennoch mal wieder der Drang zu schreiben – aus konkreten Anlässen heraus – und möglicherweise ist das  ja doch für den einen oder die andere hier lesenswert:

Zum einen 10 Gründe dafür keinen eigenen Onlineshop zu betreiben. Also Gründe gegen einen Onlineshop 😉 

Zum anderen einige Gedanken zum Thema Keyword-Domains – der fast vergessene kleine Unterschied

Vielleicht schreibe ich da auch mal wieder was Neues – wenn mich die Muse küsst und ich die Muße dazu finde… vielleicht auch nicht.

So long und fleißig SEO machen! Euer Active.SEO 🙂

Gelöschte Domains – Vergleich Sneo.de vs. Spydom.de

Da Sneo.de zwischenzeitlich den Dienst eingestellt hatte und nun zwar wieder online ist, aber mit der alten Dienstleistung nur noch bedingt in Übereinstimung zu bringen ist (siehe Adminkomentar unter diesem Artikel), ist der hier dargestellte Vergleich  leider hinfällig.

Uns im Moment bekannte kostenlose und funktionierende Anbieter zur Recherche nach gelöschten Domains sind:

Spydom.de und Sitedomain.de Verweise auf weitere kostenlose und seriöse Anbieter im Bereich dropped Domains bringen wir hier gerne unter – also gerne Tipps in die Kommentare schreiben.


Zum Verleich Sneo.de vs. Spydom.de
Weiterlesen

10 Regeln für gutes Forenmarketing und Communitymarketing

SEO-Arbeit in Foren und Communities ist ein wichtiger Faktor im Bereich Off-Site Optimierung.
Erstens ist es oft der direkteste Weg zur Zielgruppe, zweitens werden Foren oft sehr gut gerankt und können daher auch über Suchmaschinen weiteren qualifizierten Traffic erzeugen.
Leider ist Foren- und Communityarbeit aber auch sehr zeitaufwendig, was bei vielen die Versuchung entstehen lässt, diese Arbeit nach dem EDA-Prinzip an Praktikanten oder sonstige Subalterne zu vergeben.

Dagegen wäre prinzipiell nichts einzuwenden, wenn nicht die Praxis zeigen würde, dass immer wieder “Firmen” in Foren mitschreiben, deren Beiträge eher imageschädigend für das schreibende Unternehmen sind. Daher muss Marketing in Foren oder anderen Sozialen Netzwerken auch, oder zumindest auch teilweise Chefsache sein! Eine Qualitäts und Erfolgskontrolle sollte immer stattfinden.

Vielfach mangelt es schon an der Einarbeitung der Mitarbeiter in diese Thematik und leider oft auch an Grundkenntnissen über die Dynamik von Online-Communities und deren Etikette.

Daher hier ein paar kleine Regeln, die Ihre Forenarbeit glaubwürdiger, effektiver und vom reinen “Links zusammen klauben“, zu einer viralen Marketingform werden lassen können. Weiterlesen