Gelöschte Domains – Vergleich Sneo.de vs. Spydom.de

Editiert am 01.07.2009


Da Sneo.de zwischenzeitlich den Dienst eingestellt hatte und nun zwar wieder online ist, aber mit der alten Dienstleistung nur noch bedingt in Übereinstimung zu bringen ist (siehe Adminkomentar unter diesem Artikel), ist der hier dargestellte Vergleich  leider hinfällig.

Uns im Moment bekannte kostenlose und funktionierende Anbieter zur Recherche nach gelöschten Domains sind:

Spydom.de und Sitedomain.de Verweise auf weitere kostenlose und seriöse Anbieter im Bereich dropped Domains bringen wir hier gerne unter – also gerne Tipps in die Kommentare schreiben.


Zum Verleich Sneo.de vs. Spydom.de

„Gelöschte Domains – Vergleich Sneo.de vs. Spydom.de“ weiterlesen

Gelöschte Domains – was bringen sie – was beachten – wie finden

Besonders für neue Kunden, respektive deren zu erstellende Webseiten, ist das Thema Domainname von existentieller Bedeutung. Gerade StartUps und kleinere Unternehmen sind in der Regel darauf angewiesen, möglichst schnell zu ihren Keywords in Suchmaschinen zu Ranken, da die Budgets für das Marketing oft schlank sind und Umsätze zeitnah benötigt werden.
Bei stark umkämpften Suchbegriffen stellt man aber schnell fest, dass ältere Domains mehr Trust mitbringen und es selbst bei sehr guter SEO Arbeit nicht möglich ist, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.
Eine Möglichkeit ist natürlich der Kauf einer Domain. Eine andere, oft günstigere Möglichkeit ist, nach einer gerade eben gelöschten Domain Ausschau zu halten. Wir, als Agentur, tun dies jedenfalls und pflegen ein recht üppiges Domain-Portfolio mit dessen Hilfe wir Neukunden regelmäßig ein wenig Schubkraft mitgeben können!

Eine gelöschte Domain kann folgende Vorteile haben:

  1. Das Domainalter
    Ein wichtiger, nicht zu unterschätzender Faktor für den Domaintrust
    Die Meinungen zu diesem Faktor dürften weitestgehend der auf inetstyle geäußerten entsprechen.
  2. Keywords im Domainnamen
    Erstaunlich, aber es werden auch regelmäßig gute Domains mit generischen Keywords im Domainnamen wieder frei. Als Ranking-Faktor dürfte dieser Aspekt ebenfalls nicht umstritten sein.
  3. Backlinks
    Nicht selten verfügen gelöschte Domains über eine recht brauchbare Anzahl von Backlinks.
    Den Wert der Links sollte man nicht überschätzen da sie häufig älter sind – wenn man sie aber mitgeliefert bekommt? Warum nicht.
  4. Pagerank
    Mit ein wenig Glück erwischen Sie eine Domain die noch Pagerank aufweist. Nicht immer lässt sich dieser auch halten, aber ich habe schon oft erlebt, dass der PR bleibt oder sich ohne weiteres Zutun von „nicht erfasst“ auf PR 1 oder PR 2 bewegt hat.

 

Nutzbarkeit – Analyse von gelöschten Domains:

Damit Sie nicht eine völlig wertlose, oder sogar schädliche Domain registrieren, sollten Sie Folgendes mit in Betracht ziehen:

  1. Ist die Domain bei Webarchive.org – Waybackmashine gelistet? Wenn ja:
    • seit wann ist sie gelistet (je älter desto besser)
    • sind kontinuierlich Einträge vorhanden (je beständiger desto besser)
    • welches Thema wurde auf der Domain behandelt (Relevanz)
    • suchen Sie im Archiv nach Anhaltspunkten für böses (nicht guideline-konformes) SEO
  2. Backlinkanalyse
    • welche Seiten linken auf die Domain – gibt es Anzeichen für Bad Neighborhood
    • zu welchem Thema wird verlinkt (Relevanz)
    • gibt es Deeplinks – ggf. 301 Weiterleitung einrichten
    • wie stark sind die Links und ist damit zu rechnen, dass sie Bestand haben?
  3. Domaintrust ruiniert?
    Leider gibt es Domains die von übereifrigen Menschen völlig verbrannt wurden. 
    Der Versuch einer Wiederherstellung des Domaintrusts und die Bemühung um Wiederaufnahme in den Index lohnt sich in aller Regel nicht. Auch hier gibt es Ausnahmen. Wer ausreichend Zeit hat, oder eine besonders schöne Domain registrieren kann, mag dies in Erwägung ziehen. 

 

Ab in die Quarantäne – sicher ist sicher!

Bei aller Sorgfalt in der Analyse; es ist immer möglich, dass Sie etwas übersehen oder sich Faktoren erst nach der Konnektierung der Domain erkennen lassen.
Darum sollte eine gelöschte Domain nicht sofort mit einem Kundenprojekt verbunden werden.
In der Regel macht es Sinn, die Domain mit relevantem Inhalt zu bestücken und eine kleine, gut programmierte Landing Page (3-5 Unterseiten) zu bauen.

So vermeiden Sie einen zu langen Bruch in der Kontinuität der Domain und können in Ruhe beobachten ob und wie gut die Domain zu den gewünschten Keywords rankt! Auch können Sie langsam damit beginnen Links aufzubauen.
Erfahrungsgemäß hat sich so eine Domain nach spätestens nach ca. drei Monaten „akklimatisiert“.

Wie die Domain dann weiter genutzt werden sollte, hängt von projektbedingten Faktoren ab. 

Wie finden – Recherche gelöschter Domains

Für den Bereich der .de-Domains kann man wunderbar bei zonespy.de nach gelöschten Domains recherchieren.
Der Service ist kostenlos und gut gemacht. Umfangreiche Such- und Sortierungsoptionen erleichtern die Recherche!

Es gibt andere, kostenpflichtige Anbieter über deren Qualität und Integrität ich mich nicht äußern möchte.

Für internationale Top Level Domains gibt es meines Wissens nach nur kostenpflichtige Anbieter, die sich mit einer Googlesuche nach dropped domains leicht finden lassen.
Über Erfahrungsberichte mit diesen Anbietern würde ich mich freuen.

Wir wünschen frohes und erfolgreiches Finden! Ideen Tipps und eigene Erfahrungen (auch Kritik oder Verbesserungen) in denKommentaren sind natürlich besonders willkommen!